GALLERIES
    Das größte Kompliment kam von der Frau eines Freundes, die meinte, dass Du ein alter Freund von ihm sein musst, . . .
    . . . dass es aber so schön und tröstlich wird, haben wir nicht gedacht. Es war uns so, als ob Sie sie kannten und von ihr erzählen.
    Dass Sie da waren und gesprochen haben, hat uns sowohl bei der Aussegnung als auch bei der Trauerfeier viel Sicherheit gegeben.
    Für Ihre Wortgewandtheit, Feinfühligkeit und Wertschätzung für das Leben überhaupt danke ich Ihnen. Die allerletzten Worte am offenen Grab vom Vergeben waren das I-Tüpfelchen, weil so wahr und so notwendig.
    Und immer wieder werde ich von Trauergästen auf Ihre so persönliche, würdevolle Rede angesprochen, die meinen Mann so umfassend und mit all seinen vielen Seiten seines Lebens dargestellt hat.
    . . . Aber Sie haben mir noch viel mehr mitgegeben. Das, was Sie über das Trauern, das Danken, das Vergeben und um Verzeihung-Bitten gesagt haben, hat mich sehr bewegt.
    Sie haben es geschafft, meine Mama mit all ihren schönen und strahlenden Eigenschaften leuchten zu lassen.
    Danke, dass Sie uns so ruhig und entspannt durch die Trauerfeier geführt haben, aber auch so flexibel auf unsere Wünsche eingegangen sind.
    Das Abschiedslied Il Silencio am Grab mit der Trompete – es hätte schöner nicht sein können . . .
    Das war die bewegendste und hoffnungsvollste Trauerfeier, die ich bisher erlebt habe.
    Sie sprechen eine lebendige Sprache, die jeder verstehen konnte.
    Ich weiß nicht, ob das Wort hier passt, aber es war... schön...
    Das größte Kompliment kam von der Frau eines Freundes, die meinte, dass Du ein alter Freund von ihm sein musst, . . .
    . . . dass es aber so schön und tröstlich wird, haben wir nicht gedacht. Es war uns so, als ob Sie sie kannten und von ihr erzählen.
    Dass Sie da waren und gesprochen haben, hat uns sowohl bei der Aussegnung als auch bei der Trauerfeier viel Sicherheit gegeben.
    Für Ihre Wortgewandtheit, Feinfühligkeit und Wertschätzung für das Leben überhaupt danke ich Ihnen. Die allerletzten Worte am offenen Grab vom Vergeben waren das I-Tüpfelchen, weil so wahr und so notwendig.
    Und immer wieder werde ich von Trauergästen auf Ihre so persönliche, würdevolle Rede angesprochen, die meinen Mann so umfassend und mit all seinen vielen Seiten seines Lebens dargestellt hat.
    . . . Aber Sie haben mir noch viel mehr mitgegeben. Das, was Sie über das Trauern, das Danken, das Vergeben und um Verzeihung-Bitten gesagt haben, hat mich sehr bewegt.
    Sie haben es geschafft, meine Mama mit all ihren schönen und strahlenden Eigenschaften leuchten zu lassen.
    Danke, dass Sie uns so ruhig und entspannt durch die Trauerfeier geführt haben, aber auch so flexibel auf unsere Wünsche eingegangen sind.
    Das Abschiedslied Il Silencio am Grab mit der Trompete – es hätte schöner nicht sein können . . .
    Das war die bewegendste und hoffnungsvollste Trauerfeier, die ich bisher erlebt habe.
    Ich weiß nicht, ob das Wort hier passt, aber es war... schön...